Yin-Yang-Harmonisierung mit Schungit und Talkchlorit.

Yin-Yang-Harmonisierung mit Schungit und Talkchlorit.

Die Lehre von Yin und Yang basiert auf dem jahrtausendealten Wissen, den Beobachtungen und der Lebensweisheit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

In der TCM wird davon ausgegangen, dass unser Organismus stark von den Yin- und Yang-Kräften beeinflusst wird. Von Geburt an haben wir unterschiedliche Anteile von Yin- und Yang-Energie. Manchmal kann der Alltag diese Kräfte aus dem Gleichgewicht bringen. Laut TCM ist der Mensch nur dann gesund, wenn diese Kräfte sich im Gleichgewicht befinden. Nur dann kann die Lebensenergie fließen.

Wenn dieser Energiefluss ins Ungleichgewicht gerät, wird die Entstehung unterschiedlicher Krankheiten begünstigt. Die gegensätzlichen Prinzipien Yin und Yang lassen sich aber ausgleichen und in Einklang bringen, sodass die Energie harmonisch fließt. Dadurch fühlen wir uns geistig und körperlich besser und gesünder.

Es gibt viele Möglichkeiten, beide Kräfte auszugleichen, z. B. durch Ernährung oder Bewegung. Mit der Unterstützung von Schungit- und Talkchlorit-Gegensatzpaaren können Sie effektiv dazu beitragen.

Ernährung und Bewegung beim Harmonisieren der Prinzipien Yin und Yang

Bei der Ernährung nach den Prinzipien des Yin und Yang werden Lebensmittel nach ihren thermischen Eigenschaften eingeteilt. Hierbei hat die Einteilung in „kalt“ und „warm“ jedoch nichts mit der tatsächlichen Temperatur zu tun.

   Yin, das weibliche Prinzip, steht für die schwarze Farbe sowie „kalte“ Lebensmittel und Flüssigkeiten. Dazu zählen Gerste, Buchweizen, Zitrusfrüchte, Aubergine, Pilze, Zucchini, Rettich, Tomate, Gurke und Eisbergsalat. „Kalte“ Lebensmittel wirken kühlend und sollten im Sommer bevorzugt werden. Die Art der Zubereitung kann auch die Yin- und Yang-Energie beeinflussen. „Kalte“ Lebensmittel sollten am besten mit viel Wasser zubereitet oder blanchiert werden.

   Dem männlichen Prinzip Yang werden „warme“ Speisen und Trockenheit zugeordnet.

Dazu gehören Langkornreis, Lauch, Zwiebel, Schnittlauch, Kirsche, Himbeere, aber auch tierische Nahrungsmittel wie Rind, Ente, Huhn, Schaf, Wild und Meeresfrüchte. „Warme“ Lebensmittel eignen sich am besten zum Verzehr in der kalten Jahreszeit. Yang-Mahlzeiten sollten am besten durch langes Kochen, Braten oder Grillen zubereitet werden.

Nicht alle Lebensmittel lassen sich eindeutig in Yin und Yang unterteilen. In der TCM spielen auch „neutrale“ Lebensmittel eine wichtige Rolle. Als „neutral“ gelten zum Beispiel Leber (Rind), Gans, Schwein, Wachtel, Seefisch, Karpfen, Karotte, Kartoffel, Weißkohl und Blumenkohl.

   „Neutrale“ Lebensmittel werden in der TCM als Basis einer gesunden Ernährung angesehen. Um sich ausgewogen zu ernähren, sollten „neutrale“ Lebensmittel mit Yin- und Yang-Speisen energetisch ausbalanciert werden. Dies bringt unseren Körper und Geist in Balance.

Mit Bewegung die Yin- und Yang-Kräfte in Harmonie bringen

Durch unterschiedliche Arten der Bewegung lassen sich die Yin- und Yang-Energien ausbalancieren. Hierfür sind Yoga-Übungen zu empfehlen.

Um die Yin-Energie zu stimulieren, eignen sich meditative, entspannte Übungen. Zur Anregung der Yang-Energie werden dynamische Übungen und solche mit vielen Wiederholungen bevorzugt. Wählen Sie für sich den passenden Yogastil aus, um Ihre Yin- oder Yang-Energie zu stärken.

Yin - Schungit, Yang - Talkchlorit

Ergänzend zur Ernährung und Bewegung sind Gegensatzpaare aus Schungit und Talkchlorit effektive Mittel, um unsere Energien im Gleichgewicht zu halten. Hierbei verwendet man Schungit auf der linken Körperseite und Talkchlorit auf der rechten. Die unterschiedlichen Formen und Größen der Gegensatzpaare haben ihre Vor- und Nachteile. Dies sind die wichtigsten Merkmale:

Linsen und Kugeln (Schungit und Talkchlorit): Die Linsen und Kungeln sind praktisch zum Mitnehmen, z. B. in der Hosentasche. Schungit sollte links getragen werden und Talkchlorit rechts. Die können dauerhaft am Körper getragen werden, um die Energie zu harmonisieren. Es sind effektive Begleiter, die unsere Yin- oder Yang-Energie ausgleichen, ohne viel Platz einzunehmen. Alle Linsen kugeln Gegensatzpaare in unserem Shop sind poliert und färben kaum ab.

Zylinder (Schungit und Talkchlorit): Zylinder liegen gut in der Hand und eignen sich optimal für Übungen im Sitzen. Eine meditative Umgebung ohne Störfaktoren ist dabei empfehlenswert, um die Energien ins Gleichgewicht zu bringen. Während der Anwendung sollten am Körper oder in direkter Nähe keine Energieströme umgeleitet werden. Bitte tragen Sie deshalb keinen Schmuck und schalten Sie Fernseher und Telefon aus. Die Harmonisierung von männlicher und weiblicher Energie über die „Pharaonen-Zylinder“ sollte je nach Empfinden 10-15 Minuten dauern und ein- bis zweimal am Tag stattfinden.

Platten (Schungit und Talkchlorit): Platten werden aus einem ganzen Stein herausgearbeitet, sind sehr stark und werden als intensiv empfunden. Man stellt sich mit dem linken Fuß auf die Platte aus Schungit und mit dem rechten auf diejenige aus Talkchlorit. Zusätzlich zur Harmonisierung der Energien fördern die Platten die Erdung der Lebensenergie. Eine gute Erdung sorgt für Stabilität und Gelassenheit. Die Harmonisierung sollte je nach Empfinden 10-15 min dauern und ein- bis zweimal am Tag durchgeführt werden. Die Schungit- und Talkchlorit-Platten können auch im Sitzen angewendet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Hände und Füße nicht gekreuzt sind oder zu eng beieinanderliegen.

Die Gegensatzpaare Schungit und Talkchlorit sind effektive Hilfsmittel, um unsere inneren Kräfte in Balance zu bringen. Wenn Yin und Yang in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen, haben wir deutlich mehr Energie zur Verfügung. Um gesund zu bleiben, ist die Harmonie von Yin und Yang sehr wichtig. Alltägliche Belastungen wie Stress, Fremdenergien und körperliche Anstrengungen sind dann einfacher zu bewältigen.